Die Bücher Mühlheim
Buch IBuch IIBuch IIIBuch IVBuch VMusikPersonenMühlheim bauen


Die Geschichte des Dorfes Mühlheim

In vielen Wahrscheinlichkeiten gibt es Städte und Dörfer mit dem Namen Mühlheim. Hauptort der Handlung in den "Büchern Mühlheim" ist ein kleiner Ort in Nordfriesland, der nur in wenigen Wahrscheinlichkeiten zu finden ist. Vertreter der "Schollentheorie" nennen das eine Existenz auf kleiner Scholle.

Mühlheim ist 21 Grundstücke groß und nach seiner alten Wassermühle benannt. Diese Mühlen gab es in Schleswig-Holstein früher zahlreicher als Windmühlen, was man inzwischen kaum noch glauben mag. Allerdings ist der Name "Mühlheim" für diesen Landesteil sehr unüblich, er müßte statt "-heim" eher mit "-hus" oder "-kamp" enden. Historische Nachforschungen ergaben, daß ungefähr um 1640, also während des Dreißigjährigen Krieges eine Gruppe von Familien aus dem Westfälischen oder dem Herzogtum Münster unter Führung des Hufschmieds Paul Kötter nach Norden zog. Vermutlich waren es die restlichen Überlebenden eines geschleiften und verbrannten Dorfes, deren Ansiedlung auf einem fruchtbaren, aber sumpfigen Stück Land nordöstlich von Bredstedt geduldet wurde. Der Bau und Betrieb einer Mühle brachte die fremden Siedler bald zu Achtung und Wohlstand und nur noch der unübliche Name zeugte von der fernen Herkunft.

Dennoch vergrößerte sich das Dorf nicht besonders, aus den zwei Bauernhöfen und dem Gasthof sowie zwei Ablaßgrundstücken wurden bis Ende des Zwanzigsten Jahrhunderts lediglich 21 Hausnummern an der Hauptstraße. Mitte der Neunziger Jahre verkauften und verließen die Bewohner jedoch in einem verhältnismäßig kurzen Zeitraum ihre Häuser. Der Grund dafür konnte nie ganz geklärt werden. Lediglich der Bauer Hartmut Köttersen, ein direkter Nachfahre Paul Kötters, behielt seinen Hof, der etwas vor dem Ortseingang liegt

karte
Die Bücher Mühlheim
 
muehle
 
dino
 
gesang
 
ferien
 
muehlheim
 
Buch 1
erschienen 2004
 
Buch 2
erschienen 2004
 
Buch 3
erschienen 2005
 
Buch 4
erschienen 2007
 
Buch 5
erschienen 2008
Nutzungshinweise:
Texte, Logos, Zeichnungen und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren von Texten, Logos oder Bildern auf den Webseiten von wahrscheinlichewelten.de - ist nur nach ausdrücklicher und schriftlicher Einwilligung der jeweiligen Urheber erlaubt.